Kreischorverband Westthüringen

Chor und der Virus (Stand 15. Mai 2020)

Die neue Thüringer Verordnung zur Eindämmung der Covid19 – Pandemie erlaubt ab 1.6. 2020 die Wiederaufahme von Vereinsangeboten. Da wir als Chöre nicht explizit ausgeschlossen sind, können also auch Chorproben wieder stattfinden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass es die Kommunen vor Ort sind, die schlussendlich darüber entscheiden.

Es kann also durchaus sein, dass in Landkreisen oder Gemeinden, in denen die Infektionszahlen sehr hoch sind, die örtlichen Gesundheitsämter und Ordnungsbehörden im eigenen Wirkungskreis Chorproben weiterhin verbieten. Deshalb bitte ich Sie, sich vor Aufnahme von Chorproben zu vergewissern, dass dies in Ihren Kommunen auch tatsächlich erlaubt ist.

Darüber hinaus wird es von Nöten sein, dass jeder Chor ein Hygienekonzept hat und dieses bei Kontrollen auch vorzeigen kann und auch nachweisbar umsetzt.

Die Präsidentinnen und Präsidenten haben am Donnerstag, 14. Mai 2020, gemeinsam mit dem Präsidium des Deutschen Chorverbandes über ein solches Hygienekonzept und über Probenabläufe in Corona-Zeiten gesprochen. Wir werden als KreisChorVerband WestThüringen unseren Chören innerhalb der nächsten zwei Wochen als Hilfestellung Empfehlungen zukommen lassen. Euch seht es natürlich frei, darüber hinaus gehende Aspekte aufzunehmen.

Ebenso obliegt es Euch und Euren Mitsängerinnen und -sängern natürlich, ob Ihr bereits ab 1.6.2020 den Probenbetrieb wieder aufnehmen wollt oder ob Ihr nach Rücksprache mit Eurem Chor noch warten möchten. Es ist keine Verpflichtung, aber eine Ermöglichung unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln Proben durchzuführen.

Erst im Juni soll es dann in Thüringen auch tatsächlich um Rahmenbedingungen für Veranstaltungen, also auch Chorkonzerte gehen. Wir haben also noch einen längeren Weg vor uns, aber – wie eingangs beschrieben – können wir doch hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Das Präsidium des Thüringer Chorverbandes hat in den letzten Wochen vor allem digital getagt und sich auch zu Fragen von Fördermitteln, von Online-Angboten und Möglichkeiten der Verschiebung von unseren Veranstaltungen ausgetauscht. Ende Mai werden auch sie endlich wieder physisch tagen und in diesem Zusammenhang auch das besagte Konzept als Handlungsempfehlung für Euch verabschieden.

Das hier ist vielleicht auch ein interessanter Link: https://www.deutscher-chorverband.de/news/detail/meldung/aktuelle-einschaetzungen-zum-chorsingen-in-corona-zeiten-1/

Immer wieder wichtig zu betonen: es gibt bis jetzt nur Stellungnahmen, also Meinungen, einzelner Wissenschaftlier*innen. Zum Chorgesang gibt es noch keinerlei wissenschaftliche Erkenntnis, die eine tatsächliche Handlungsempfehlung ableiten könnte. Deshalb sind Abstandsregeln, Stoßlüften, Proben in kleineren Gruppen und – wenn es geht – viel besser im Freien, unbedingt zu beachten. Weiterhin müssen Menschen mit Erkältungssymptomen kategorisch von den Proben ausgeschlossen werden und es bedarf einer peniblen Dokumentation der Anwesenden. Gerade für die Innenproben sollte darauf geachtet werden, dass Mund-Nase-Bedeckung und Desinfektionsmittel Teil der Proben sein müssen – bis auf Weiteres.

Corona-Soforthilfen für gemeinnützige Verein

Aus der Thüringer Staatskanzlei erreichte uns die Nachricht, dass die aktuelle Übersicht der Antragsstellung auf Corona-Hilfe für Vereine sehr überschaubar ist.

Ich möchte Euch daher hiermit noch einmal ermutigen, diese Hilfe zu beantragen. Hier der Link zur Homepage der GfAW:

https://www.gfaw-thueringen.de/cms/?s=gfaw_startseite

Besonders Vereine, die laufende Kosten wie Miete u. ä. haben, sollten diese Chance nutzen. Es werden auch Kleinbeträge (2.000 €) bewilligt. Die Frist endet aber zum 31.05.2020.

Die Mitarbeiter bei der GfAW helfen bei der Antragstellung. Für Rückfragen dazu können Sie sich aber auch gern bei Frau Sprenger in der Fachabteilung der Thüringer Staatskanzlei melden.

Die Kontaktdaten lauten:

Thüringer Staatskanzlei
Referat 41 | Haushaltsangelegenheiten; Klassik Stiftung Weimar; Wartburg-Stiftung; Kulturelle Bildung; Soziokultur; Bauhaus 2019
Regierungsstraße 73 | 99084 Erfurt | Postfach 900253 | 99105 Erfurt | Germany
Tel: +49 (361) 57-3214105 | Fax: +49 (361) 57-3214008
www.thueringen.de · Birgit.Sprenger@tsk.thueringen.de